Mühlenberg 1, 27337 Blender
04233-9430667
kontakt@atelierclaudiawersing.de

Jacke Sophie – Update

Jacke Sophie – Update

Die Anleitung für die Jacke Sophie gibt es nun auch im Shop. Ebenfalls eine Garnempfehlung dazu. Alle Garne, die man für unsere Strickanleitungen verwenden kann, findet ihr immer unterhalb der Anleitungen, unter „Passende Produkte“

Hier geht es zur Strickanleitung (klick)

————————————————————————————————

Jacke Sophie im Detail –

Das Material: 100% Merino, mit GOTS Siegel von Rosy Green Wool

Die Farbe: Taupe, interessanter Farbton mit gräulichen Schimmer, passt sich wunderbar an andere Farben an

Die Knöpfe: kleine Naturknöpfe aus Kokosnuss mit einer leicht glänzenden beschichteten Oberfläche

Die Stricknadel: 3,5

Die Strickmuster: Glatt rechts, Hohlsaum und Zick-Zacklochmuster

Die Besonderheiten: Kordelrand am Halsausschnitt und eine doppelte Vorderteilblende. Der Hohlsaum bildet bedingt durch die eigene Maschenprobe ein Schößchen und bildet einen schmeichelnden Abschluß.

Das Styling: Sophie kann sportlich, classisch oder lässig getragen werden. Hier mit Blumenprint, eines DER Trendthemen für den kommenden Sommer.

 

4 Antworten

  1. Anne Riesener sagt:

    Hallo, ich habe versucht dieses Modell zu stricken. Leider komme ich bei dem Zick Zack Muster nicht weiter. Zum einen ist die Strickschrift für dieses Modell meiner Meinung nach nicht vollständig mit Zeichenerkärung versehen, und zum anderen werden es immer weniger Maschen, da mehr Abnahmen als Zunahmen verzeichnet sind. Da ich das Modell gerne fertig stricken möchte, würde ich mich über eine Erkärung sehr freuen.

  2. Christina sagt:

    Hallo,
    ich habe die Jacke fertig gestrickt und auch schon zusammengenäht, sie ist wirklich schön geworden !
    Nun stehe ich aber vor der Herausforderung die vorderen Blenden umzunähen, wie geht das denn am besten damit es nachher schön sauber
    aussieht? Ich wäre sehr dankbar für eine Tipp

    • Claudia Wersing Claudia Wersing sagt:

      Hallo,
      die vorderen Blenden haben ja in der Mitte eine Umbruchmasche, an der sich die Blende umlegen soll, um eine glatte Kante zu ergeben. Dafür kann man etwas nachhelfen indem man die Blende umlegt, und vorsichtig dämpft. Dann steckt man sich die umgeklappte Blende mit Stecknadeln fest. Wenn du unsicher bist, ob du mit Stecknadeln klarkommst oder ob es sich doch verschieben wird, kannst du auch provisorisch festheften. Dann nähst du mit einem lockeren Stich – z.B. Überwendlingsstich – per Hand die Blendenkante von innen an das Vorderteil. Du kannst Nähgarn nehmen, wenn deine Wolle zu dick zum nähen ist. Wichtig ist, das du den Nähstich nicht festziehst, sondern eher im Gegenteil immer schön locker ziehen, damit die Naht später nicht spannt. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.