Mühlenberg 1, 27337 Blender
04233-9430667
kontakt@atelierclaudiawersing.de

RVO aus Bud – Schritt 6

RVO aus Bud – Schritt 6

Schritt 6 – Berechnung der Ärmel

Dieser Schritt nervt mich immer etwas. Nun muss ich doch rechnen ( nicht zu vergessen, das ich als Strickdesigner beim Anleitungschreiben ja Dauerechnen rechnen muss, und mir in meiner „Strickfreizeit“ deshalb gerne simple Projekte suche ).

Ausserdem waren alle Entscheidungen, die ich bislang treffen mussten, eher lässig zu sehen, aber wie weit/eng die Ärmel werden, hat doch einen entscheidenden Einfluss auf die spätere Optik. Ich muss also gut überlegen. Auch wenn so ziemlich alles, was während eines Raglanprojektes schiefgeht, später reparabel ist. Komme ich noch zu.

Ok, zur Praxis.

  1. Pullover anziehen und entscheiden, ob die Ärmelweite gut so oder zu weit ist. Zu eng sollte sie nicht sein, das haben wir ja schon bei Schritt 5 abgeklärt.
  2. Messen, wie lang der Ärmel werden soll. Von der Hilfsnadel aus bis zum Handgelenk oder etwas länger, wenn man überlange Ärmel mag.
  3. Verbliebene Ärmelmaschen abzählen.
  4. Maschenprobe nochmal gegenchecken, indem man sich mitten im Vorder/Rückenteil eine Stelle sucht und erneut abzählt. Die Maschenprobe kann im großen Teil immer von der anfangs gemachten kleinen Strickprobe abweichen.
  5. Ärmel ausrechnen. Mit Dreisatz und der Maschenprobe. So sieht mein Blatt immer aus:

D.h. ich nehme anfangs rechts und links des Ärmels 2 Maschen ab, um von 50 Maschen auf 46 Maschen zu kommen. Dann in jeder 8. Reihe 8mal beidseitig jeweils 1 M abnehmen, bis ich nur noch 30 Maschen habe.

So. Nun wird es etwas dauern, bis es weiter geht, zum einen liegt die H+H Messe in Köln vor mir, zum anderen muss ich erstmal weiter stricken.

Bis bald, gehabt euch wohl und lieben Gruß : )))

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.