Bei Dolce und Gabbana für 495,-€ ……bei uns zum Selbermachen. Mützen mit lustigen Bommeln zu verzieren ist ganz leicht.

Hier zeigen wir wie.

bommelmütze

Zuerst sucht man sich ein Plüschtier nach Wahl aus, als Kinderhaushalt hat man meist noch Abgelegtes herumliegen. Einen Teddy oder Hasen, wir haben beides gemacht, maximal 20cm lang, besser etwas kleiner, so ca 15-18cm, damit der Kopf nicht zu groß ist und im Durchmesser einem großen Bommel entspricht.

Der erste Schritt ist nicht der Freundlichste, aber man muss den Kopf abschneiden. Man schneidet da, wo der Anfang des Halses ist plus 2cm in Richtung Körper als Nahtzugabe, damit genug Material zum Vernähen dran bleibt.

Die herausragende Watte drückt man nun vorsichtig wieder zurück in den Kopf und klappt die Nahtzugabe nach innen, bzw zur Halsmitte. Dann wird der Hals zusammengenäht, schön fest mit doppeltem Nähgarn oder Zwirn.

Laschen, die sich oben am Kopf befinden, werden abgetrennt oder abgeschnitten.

Nun den Bommel an die Mütze nähen, aber breiter als gewohnt, damit die Tierbommeln nicht hin und her wackeln. Breiter heisst, nicht nur punktuell an der Mützenspitze annähen, sondern großflächig ca 3-5cm breit , kreisförmig und viel Mütze mitfassen. Dann sitzt der Bommel fest.

Fertig!

Die Strickanleitung für die Mützen gibt es im Shop ( klick )

bärchenmütze.jpg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.