Die neuen Frühjahrs-Sommerstoffe 2017 sind eingetroffen, und es sind ein paar wirklich schöne Jerseys dabei, mit traumhaftem Griff, schönem Fall und tollem Druck. Wir haben viele Strick-, Jersey-, und Stretchstoffe im Sortiment, weil die Erfahrung zeigt, das elastische, dehnbare Stoffe im DIY Bereich zu den besten Ergebnissen führen. Sie verzeihen kleinere Fehler in der Paßform  und bringen hohen Tragekomfort. Die neuen Jerseys gehören auf jeden Fall zu den Kleiner-Aufwand-großes-Ergebniss Stoffen, denn sie sind sehr einfach zu verarbeiten.

Zum Beispiel dieser doppelt bedruckte Panneaux Jersey.

Ein Panneaux Druck ist ein Motivdruck, der die gesamte Stoffbreite bildlich gestaltet. Das Motiv beim Rockstoff verläuft von Webekante zu Webekante. Es ist an den Webekanten kräftig und verläuft zum Stoffbruch hin immer blasser bis hin zu unifarben, und dann wieder gespiegelt bis zur gegenüberliegenden Webekante.

Nun zum Tutorial Rock nähen.

1.Schritt : Zuschnitt

Verbrauch : Der Rockstoff liegt 135cm breit, im Bruch. Man schneidet quer zu, d.h. der Stoffbruch ist Rockoberkante = Taille, die Webekante wird der Saum.

Der Rock wird also, wenn Nahtzugaben rausgerechnet sind, maximal 68cm lang. Wieviel Stoff man braucht, wird durch die Hüftweite und die Kräuselzugaben bestimmt. Hier eine Berechnung am Beispiel unseres Rockes auf der Büste vom Bild:

Hüftweite der Büste: 96cm

Kräuselzugabe: plus 1/4 =  96cm geteilt durch 4 = 24cm

Stoffverbrauch: 96cm plus 24cm = 120cm  geteilt durch 2 ( weil der Stoff doppelt liegt ) = 60cm.

Man benötigt also 60cm Stoff, und schneidet den Stoffbruch auf.

Wenn es sich stärker kräuseln soll, als unser Rock auf der Büste, kann man auch plus 1/3 Kräuselweite zugeben. Mit einem Meter Stoff sollte man bis zu einer Hüftweite von 140cm auskommen.

2.Schritt : Nähen

Da es ein Jersey ist, näht man mit einer Jersey-, Stretch oder Microtex Nadel und leichtem Zickzackstich ( ausser man hat eine Maschine, die 5fädig nähen kann und einen Einfachkettenstich und gleichzeitig Versäuberung macht )  Zuerst werden die Seitennähte mit 1,5cm Nahtzugabe geschlossen. Wer es ordentlich und vollständig haben möchte, versäubert die Seitennähte, wer es eilig hat und den Rock nur eine Saison tragen möchte, lässt die Versäuberung einfach weg.

Dann den Tunnelzug nähen, Breite je nach Gummibreite, unser Rock hat ein 2cm breites Gummi, ein kleines Stück zum Durchziehen des Gummis offen lassen.

Zum Schluss den Saum umnähen. Entlang des weißen unbedruckten Streifens umlegen, und umbügeln. 1-2mm vom bedruckten Stoff nach innen mit umlegen. Dann bei 2cm mit Zickzackstich den Saum festnähen, überstehenden Stoff vom Saum abschneiden.

Wer eine Maschine mit Coverstich hat, kann eine Profi-Covernaht machen, dazu

Saum umbügeln

Covernaht auf der rechten Stoffseite nähen, einen Kantenmagneten anbringen, um die Saumbreite einzuhalten

Überschüssigen Stoff verschneiden

3.Schritt : Gummi einziehen

Fertig!

Eventuell kann man noch seitliche Schlitze einarbeiten, dazu einfach ein Stück von der Seitennaht offen lassen, und die Nahtzugaben umsteppen, aber der Rock ist auch ohne Schlitze weit genug zum Laufen.

Es gibt den Blumenpanneaux in drei Farben. Bei unseren Stoffen gilt: wenn aus, dann aus, denn es werden nur die georderten Mengen produziert.

p.s. mittlerweile habe ich erste Fotos von Kunden bekommen, und eine weitere super Idee für diesen Stoff ist ein Sommerschal. Einfach 60cm Stoff bestellen, der Länge nach rechts auf rechts zusammenlegen, mit 1cm Naht zusammennähen, ein kleine Öffnung zum wenden auflassen. Schal wenden und die Öffnung mit Maschine oder per Hand schließen. Kanten in den Bruch bügeln, fertig ist ein schöner Schal für wenig Geld


Infokasten 

Hier Blumenpanneaux kaufen(klick)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.