Eine gestrickte Mütze, die man oft trägt, verliert schnell an Festigkeit und leiert aus. Oft rutscht sie über die Stirn und hält nicht da, wo sie soll.

Abhilfe schafft man, indem man ein Fleeceband einnäht. Dadurch kann man gleich drei Vorteile erreichen.

  • Zum Einen ist der perfekte Sitz der Mütze durch das Einnähen eines Fleecebandes wieder gewährleistet.
  • Zum Anderen haben die Ohren mehr Schutz vor dem kalten Wind, der meist durch die grobgestrickte Wolle dringt.
  • Ein dritter Vorteil ist, dass das Fleeceband ein angenehmeres Tragegefühl hervorruft, da es jegliche Feuchtigkeit von der Stirn fern hält und einsaugt. Es wird zusätzlich vermieden, dass die Wolle an der Stirn kratzt.

Im folgenden die Anleitung zum Einnähen eines Fleecebandes

Das Fleecematerial nach Wahl doppelt hinlegen. Fleece als Meterware bekommt man in jedem Stoffgeschäft, es reicht, wenn man 10cm kauft.

muetzen tutorial (6)

Das fertige Band soll 50cm x 7cm groß sein. Das passt allen Größen, da Fleece in der Regel sehr dehnbar ist. Anderenfalls etwas länger machen.

Dann zeichnet man die halbe Länge plus Nahtzugaben = 25cm plus 1,5cm  (insgesamt 26,5cm ) und die Höhe = 7cm plus 2x 1,5 cm (insgesamt 10cm ) mit Kreide auf den Stoff.

muetzen tutorial (11)

 

muetzen tutorial (7)

Dann schneidet man das Material zu.

muetzen tutorial (9)

Nun fixiert man die Nahtzugabe der hinteren Mitte mit Stecknadeln (optional auch mit Heftgarn) bei 1,5cm und näht sie zusammen.

muetzen tutorial (12)

muetzen tutorial (13)

Die Nahtzugabe wird nun auseinander gebügelt, damit eine saubere, flache Naht entsteht.

muetzen tutorial (16)muetzen tutorial (14)

Um das Fleeceband nun an die richtige Stelle der Mütze von innen einzusetzen, viertelt man die Länge der Mütze und dem Fleeceband und markiert die 4 Stellen wieder mit der Stoffkreide.

muetzen tutorial (10)

Dann setzt man das Fleeceband mit den Markierungen auf die Markierungen der Mütze, klappt 1,5cm Nahtzugabe an beiden Längsseiten nach innen und steckt es sauber mit Stecknadeln fest.

Achtung: Da die Mütze durch das Ausleiern größer ist als das Fleeceband, muss die überschüssige Weite gleichmäßig verteilt werden.

muetzen tutorial (2)

muetzen tutorial (3)

Nun kann man mit dem Nähen beginnen. Man wählt ein Garn mittlerer Stärke in passender Farbe und näht mit einem Handstich beide Materialien zusammen, d.h. man sticht abwechselnd durch den Bruch/Kante des Fleecebandes und durch die Wolle. Es reicht, wenn man die Wolle oberflächlich fasst, man muss nicht ganz durchstechen.

Achtung: Der genähte Faden darf nicht zu stramm werden. Daher hin und wieder die Naht durch Ziehen am Fleeceband ein wenig lockern, damit Fadenmaterial in die Naht kommt und die Elastizität erhalten bleibt und beim Aufsetzen der Mütze nichts reißt.

muetzen tutorial (5)

Fertig!

 

4 Kommentare

  1. Liebe Claudia,
    ganz, gAnz lieben Dank für das Tutorial „Fleeceband in Mütze einnähen“. Genau das brauchte ich noch, um meine Labbermützen in Form zu bringen. Nächste Woche lege ich los.
    Lieben Gruß
    Cordula

  2. Liebe Claudia,
    bin von Ihren Vorschlägen immer begeistert und insbesondere jetz vom „Fleeceband in der Mütze einnähen“…topp, ich werde in den nächsten Tagen nach Verden fahren um mir Fleece zu holen…dann kann ich meine Schlabbermütze noch vor dem Urlaub auf Rügen ‚kopffest‘ und Windundürchlässig machen…vielen Dank :)
    Lieben Gruß von Eystrup nach Blender
    Ingeburg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.